www.FS-Piloten.de || Die deutschsprachige Gemeinschaft zum Online Fliegen und Fliegen lernen
Registrierung Kalender Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Karte Zur Startseite Zur Startseite

www.FS-Piloten.de || Die deutschsprachige Gemeinschaft zum Online Fliegen und Fliegen lernen » Fliegen lernen » Flugstunden » FS-MOTOR: Motorflug-Kurs (ehem. IFR-Kurs) [abgeschlossen] » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen FS-MOTOR: Motorflug-Kurs (ehem. IFR-Kurs) [abgeschlossen]
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lucas
unregistriert
Text FS-MOTOR: Motorflug-Kurs (ehem. IFR-Kurs) [abgeschlossen] Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

der IFR-Kurs (Kurs zu den Instrumentenflugregeln) hat das Ziel, das realistische Fliegen nach und nach zu erlernen und schließlich in der Lage zu sein, einen korrekten IFR-Flug zu absolvieren (somit wäre man z. B. für einen Flug bei IVAO gerüstet). Daher sind wie in der Realität die Inhalte weit gestreut und beinhalten sowohl die Handhabung des Flugzeuges als auch die Navigation, die Instrumentenflugregeln selbst und das Funken.

Wir werden regelmäßige Flugstunden abhalten und beginnend mit der Handhabung des Schulungsflugzeuges (Cessna 208 Garnd Caravan, FSX-Standard) langsam die nötigen Kenntnisse für einen ordentlichen Instrumentenflug absolvieren. An dieser Stelle sei gesagt, dass zwar der Instrumentenflug nicht auf dem Blick aus dem Cockpitfenster beruht aber trotzdem auch bei optimalem Wetter angewendet wird. Dies gilt vor allem für die kommerzielle Luftfahrt.

Wir werden also nach der Aneignung von Grundlagen wie dem Anlassen des Flugzeuges oder dem Anpassen des Treibstoffgemisches immer professioneller werden. Dazu gehört eine korrekte Platzrunde, später das Navigieren, fliegen nach IFR-Karten und schließlich das Fliegen ganz ohne Sicht.
Parallel werden wir den Sprechfunk von Anfang an einsetzen und einüben. Mit zunehmender Schwierigkeit der eingeübten Verfahren wird auch der Funk anspruchsvoller werden.

Wir werden die bereits erlernten Kenntnisse in jeder Flugstunde wieder anwenden, um erstens realistisch zu lernen und zweitens das Erlernte zu festigen. Aus diesem Grund ist die regelmäßige Teilnahme der Interessierten notwendig. Das heißt nicht, dass nicht mal ein Termin verpasst werden kann - das ist natürlich kein Problem und lässt sich schnell ausgleichen. Aber es heißt, dass das Verpassen von Flugstunden eher die Ausnahme denn die Regel sein sollte.

Im späteren Verlauf der Schulung kann es je nach Wunsch der Teilnehmer dazu kommen, dass wir uns noch andere Flugzeuge vornehmen. Aber bevor die Verfahren des IFR-Fluges nicht erlernt wurden, bleiben wir zunächst bei der Grand Caravan.

Alle ernsthaft Interessierten sind herzlich eingeladen zum ersten Termin am 08.01.2010. Natürlich darf auch gern ausprobiert werden, um bei Nichtgefallen auszusteigen - das ist klar.

Hier sind die einzelnen Termine des Kurses ersichtlich:

Ihr Browser unterstützt keine Frames.<br> Die Inhalte dieses Frames sind aber auch <a href="http://web747.anna.webhoster.ag/Verteiler/Flugstundenliste.php?Kurs=FS-MOTOR,FS-IFR">hier</a> erreichbar.

Ich freue mich auf zahlreiche Teilnahme.

Gruß,

Lucas
19.12.2009 13:59
Lucas
unregistriert
Kurswechsel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

in den letzten Wochen haben wir immer wieder den VFR-Funk geübt. Natürlich merke ich auch, dass sich der ein oder andere damit etwas quält und vor allem entgeht mir nicht, dass das so vielleicht nicht den Spaß macht, den es machen sollte.
Wir üben jedes Mal den VFR-Funk, brauchen dafür aber so viel Konzentration und Zeit, dass wir nichts Weiteres - nichts Neues schaffen. Das bringt zwar durchaus den gewünschten Effekt in Bezug auf den Lernerfolg beim VFR-Funk - aber es macht wenig Spaß und das ist nicht unser Ziel, denke ich.
Hinzu kommt, dass der VFR-Funk in dieser Form ein Sprungbrett zum IFR-Funk und IFR-Flug sein sollte. Da aber der VFR-Funk hier und da komplizierter ist als IFR und in der virtuellen Fliegerei praktisch keine Rolle spielt, war das eine Fehleinschätzung meinerseits.

Insgesamt haben wir wohl auch damals bei der Festlegung des Konzepts für diesen Kurs ein paar Fehler gemacht. Wir wollten zum Beispiel den Lehrgang möglichst so aufbauen, wie er in der Realität ablaufen würde. Das war nicht schlau - denn die Vorteile, die die Simulation uns bietet, haben wir dafür aufgegeben und umgekehrt die Nachteile der realen Ausbildung zum Teil übernommen.

Langer Rede kurzer Sinn: So wie bisher sollte es wohl nicht weiter gehen, da das sicher nicht allen Spaß macht und wir das besser können. (Wenn ich hier irre, sagt mir das bitte Augenzwinkern )

Hier also ein Vorschlag für eine Neukonzeptionierung des IFR-Kurses zur allgemeinen Diskussion:

Meine jetzige Vorstellung sieht vor, dass wir jede Flugstunde unter eine bestimmte Überschrift stellen und uns um ein bestimmtes Thema kümmern. Diese Themen können ein bestimmtes Instrument, eine Navigationsaufgabe, eine bestimmte Maschine oder ein bestimmter Flughafen sein. Der Flugfunk wird
abgespeckt und zur Nebensache erklärt. Wir nutzen die Phrasen für Startfreigabe und Landefreigabe sowie das Rollen am Flugplatz und jeder der in der Flugstunde starten oder landen will, nutzt diese Phrasen. Dabei lehnen wir uns an den IFR-Funk an, der das Wissen des Lotsen um die Pläne des Piloten voraussetzt. Damit werden die Funkphrasen kürzer und einfacher. Einmal in der Luft, fliegen wir weitgehend ohne Funkverkehr und kümmern uns um unsere Aufgabe (Navigation, Kennenlernen des Flugzeugtyps - wie eben festgelegt). Nur zur Landung dann wieder ein paar Funksprüche.
Auf diese Weise sollten die wichtigsten Phrasen zur Start- und Landeerlaubnis fester Bestandteil werden und im Gedächtnis bleiben. Ansonsten soll der Funkverkehr aber in den Hintergrund rücken und der Fokus auf spannenderen Themen liegen.
Wenn wir genügend Übung haben und die zugehörigen Verfahren erlernt haben, können wir immer noch nach und nach hier und da eine weitere Funkphrase hinzunehmen, wenn wir das wollen. Ergebnis soll sein, dass wir wieder spannendere Flugstunden mit mehr Spaß haben und jedes Mal etwas lernen.

Ich bitte um Stellungnahmen zu diesem Konzept und dessen Notwendigkeit.

Viele Grüße,

Lucas

P.S.: Die nächste Flugstunde würde die Einführung in unseren abgespeckten IFR-Funk und das Instrumentenlandesystem zum Thema haben. Schwerpunkt ILS - Nebensache Funk.
04.04.2010 14:28
Hans-Joachim   Zeige Hans-Joachim auf Karte Hans-Joachim ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 2.327
Herkunft: Heidenrod

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucas,
mir gefällt deine Kurskorrektur sehr gut.

Bemerkenswert finde ich, und das ist überaus lobenswert, die bestehenden Konzepte auch mal in Frage zu stellen und gegebenenfalls Änderungen zu machen.

Die Idee den Schwerpunkt von der Kommunikation wegzunehmen und mehr in das Technische zu verschieben finde ich sehr gut.

Mein persönlicher Anspruch an die Flugschule ist weniger einmal bei IVAO fliegen zu können, sondern unsere Flugzeuge mit ihren Möglichkeiten zu verstehen und bedienen zu können, sowie ihre sichere Bedienung am Boden und in der Luft.

Wenn die Flugstunde dann auch noch Spaß macht ist sie die perfekte Plattform für geselliges Miteinander Gleichgesinnter.

Ich freue mich jedenfalls darauf.

__________________
Herzlichen Gruß

Hans-Joachim
04.04.2010 18:24 Hans-Joachim ist offline E-Mail an Hans-Joachim senden Beiträge von Hans-Joachim suchen Nehmen Sie Hans-Joachim in Ihre Freundesliste auf
Martin Martin ist männlich
Mitglied

[meine Galerie]


Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 542
Herkunft: Innsbruck

gute Idee Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucas

Ich finde diese Änderung des Konzepts auch lobenswert. Für jemanden der gewohnt ist zu lernen, wie du, ist es sicher leichter grössere Wissenspakete zu verinnerlichen. Für mich jedenfalls ist der Funk mit allen seinen Facetten und Regeln ein Gebiet das ich in schönen kleinen Happen serviert bekommen muss um es auch richtig verdauen zu können.

Daher finde ich die Änderung des Konzeptes sehr gut.

__________________
sg aus LOWInnsbruck
Martin

05.04.2010 11:08 Martin ist offline E-Mail an Martin senden Homepage von Martin Beiträge von Martin suchen Nehmen Sie Martin in Ihre Freundesliste auf
Dieter   Zeige Dieter auf Karte Dieter ist männlich
Mitglied

[meine Galerie]


Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 425
Herkunft: Baden-Württemberg EDDS

RE: Kurswechsel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucas,

ich finde Deinen Vorschlag das Konzept zu ändern sehr gut und schließe mich hier den Worten von Hans Joachim und Martin voll an.
05.04.2010 18:42 Dieter ist offline E-Mail an Dieter senden Beiträge von Dieter suchen Nehmen Sie Dieter in Ihre Freundesliste auf
Heinz   Zeige Heinz auf Karte Heinz ist männlich
Mitglied

[meine Galerie]


Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 423
Herkunft: Ittigen, Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucas

Das wir etwas Neues versuchen, finde auch ich gut.

Ich habe bei mir selber feststellen können, dass es ermüdend ist und sogar stressig werden kann, wenn das Gewicht einseitig auf diese Funksprüche gelegt wird. Wir müssen ja nicht auf eine Prüfung an einem bestimmten Datum vorbereitet werden.

Meiner Meinung nach gilt es, eine Symbiose zwischen Spass und Lernen zu finden.

In der Vergangenheit war das Gewicht eindeutig auf den Lernfaktor ausgerichtet. Wir wollen doch aber auch Spass beim Fliegen haben ohne dabei den Lernfaktor aus den Augen zu verlieren.

Daher finde ich es gut, wenn wir uns in der Flugschule zum gemeinsamen Fliegen treffen und Du Lucas dann situationsbezogen uns Dein Wissen vermittelst, und zwar nicht nur im Zusammenhang mit den Funksprüchen, sondern ganz allgemein über die ganze Fliegerei. Damit würden wir dann dem Spassfaktor und dem Lernfaktor gerecht.

Freundliche Grüsse, Heinz
07.04.2010 10:30 Heinz ist offline E-Mail an Heinz senden Beiträge von Heinz suchen Nehmen Sie Heinz in Ihre Freundesliste auf
Lucas
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

ich danke euch allen für eure Stellungnahmen und sehe mich in der Sache bestätigt, etwas zu ändern. Das von mir oben vorgeschlagene Konzept scheint euch ja zuzusagen, sodass wir es einmal so versuchen.

Ich werde jetzt gleich die Ankündigung für die nächste Flugstunde entsprechend abwandeln und anschließend auf der Anzeigetafel wieder den Check-In Status setzen.

Bis in einer der Flugstunden dann...

Lucas
07.04.2010 13:08
Harald   Zeige Harald auf Karte Harald ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-47.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.11.2009
Beiträge: 331
Herkunft: Tirol-Schwaz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lucas

Super Konzept, werde ich gewiss wieder unterstützen und nutzen,
alle positiven Aspekte wurden schon erwähnt.
Freue mich schon diese Änderung in die Tat umzusetzen. Daumen

__________________
SERVUS
Hari



07.04.2010 22:46 Harald ist offline Homepage von Harald Beiträge von Harald suchen Nehmen Sie Harald in Ihre Freundesliste auf
Lucas
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Freunde,

die Flugschule startet nun wieder und dieser Kurs wird entsprechend seinem Inhalt nicht mehr mit FS-IFR auf der Anzeigetafel auftauchen, sondern mit FS-MOTOR. Damit passt die Flugnummer wieder zu den Inhalten, die zunächst ja eher VFR waren und auch noch sein werden. Dinge, wie die grundlegende Bedienung des Flugzeuges behandeln wir ja auch, und das ist weder in VFR noch in IFR so recht einzuordnen. Mit der "Flugnummer" FS-MOTOR auf der Anzeigetafel sieht man sofort die Abgrenzung zum Segelflugkurs von Hans-Joachim und wir machen lediglich die Aussage, dass wir uns auf motorisiertes Fliegen konzentrieren.

Hier sind nochmal die Flugstunden ersichtlich:

Ihr Browser unterstützt keine Frames.<br> Die Inhalte dieses Frames sind aber auch <a href="http://web747.anna.webhoster.ag/Verteiler/Flugstundenliste.php?Kurs=FS-MOTOR,FS-IFR">hier</a> erreichbar.

Soviel nur zur Information.

Gruß,

Lucas

P.S.: Der Kurs wurde am 9. März 2012 abgeschlossen - Näheres hier: 2012-03-09: FS-MOTOR | 737-200 Abschlussflug
16.09.2010 12:09
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:        oder direkt zurück ins
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.FS-Piloten.de || Die deutschsprachige Gemeinschaft zum Online Fliegen und Fliegen lernen » Fliegen lernen » Flugstunden » FS-MOTOR: Motorflug-Kurs (ehem. IFR-Kurs) [abgeschlossen]

Views heute: 1.903 | Views gestern: 26.474 | Views gesamt: 36.768.026

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH